Helfen im Sinne des Verstorbenen

Der Verlust eines nahe stehenden Menschen trifft uns immer schwer. Angehörige sind in dieser Zeit oft hilf- und ratlos. Umso dankbarer sind wir, wenn Sie in solch einem Moment daran denken, anderen Menschen zu helfen. Indem Sie bei der Beerdigung auf Kränze und Blumen verzichten und stattdessen um Spenden für die Arbeit der Deutschen AIDS-Stiftung bitten, können Sie direkt betroffenen Menschen mit HIV/AIDS in Notlagen helfen und deren Situation ein wenig erleichtern.

Um den Ablauf möglichst reibungslos zu gestalten, bitten wir Sie um eine kurze Information vorab; es genügt auch die Zusendung der Todesanzeige. Gerne können Sie auch auf der Todesanzeige schon vermerken, dass z.B. im Sinne der/des Verstorbenen auf Kranz- und Blumenspenden zu verzichten ist und unter dem von Ihnen gewählten Stichwort um eine Spende zugunsten von Menschen mit HIV und AIDS in Not auch das Konto der Deutschen AIDS-Stiftung (Sparkasse KölnBonn, IBAN: DE85 3705 0198 0008 0040 04, BIC: COLSDE33) gebeten wird. Wenn Sie die Trauergäste direkt zum Spenden auffordern, achten Sie bitte darauf, dass bei der Überweisung immer das gleiche Stichwort verwendet wird. So können wir die Spende leichter zuordnen. Sie bekommen von uns dann automatisch eine Übersicht über alle Spenderinnen und Spender sowie über die Gesamtsumme.

Rufen Sie uns an. Ingrid Möhle und Lutz Pietrus stehen Ihnen gern zur Seite, um einen schnellen und reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können.

Ingrid Möhle

Ansprechpartner/in

Ingrid Möhle

Spendenverbuchung / Spenderdialog

 

Telefon: 0228 - 6 04 69 43

E-Mail senden »
Lutz Pietrus

Lutz Pietrus

Buchhaltung / Spendenverbuchung

 

Telefon: 0228 - 6 04 69 38

E-Mail senden »