Der Vorstand

Der Vorstand führt die Geschäfte der Stiftung. Er verwaltet das Stiftungsvermögen im Rahmen der Satzung und entscheidet über die Vergabe der Stiftungsmittel. Die Mitglieder des Vorstands werden für eine Amtszeit von vier Jahren berufen.


Dr. Kristel Degener 

© Barbara Frommann

Kristel Degener, geboren 1974 in Pärnu/Estland, ist seit August 2018 Geschäftsführende Vorstandsvorsitzende der Deutschen AIDS-Stiftung.

Sie studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln. Das Studium schloss sie im Jahr 2000 mit dem ersten juristischen Staatsexamen ab. Nach dem anschließenden juristischen Vorbereitungsdienst am Landgericht Aachen legte sie das zweite juristische Staatsexamen ab. Sie promovierte im Bereich des ehelichen Güterrechts und erlangte im Jahr 2016 an der Universität Tartu/Estland den Doktorgrad Ph.D.

Nach ihrem Studium war sie zunächst als Rechtsanwältin tätig, im Jahre 2006 wechselte sie zu der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen e.V. (unternehmer nrw). Im Jahr 2012 wurde sie dort Geschäftsführerin und leitete zuletzt die Abteilung „EU und Internationale Sozialpolitik“ sowie das Verbindungsbüro von unternehmer nrw in Brüssel.

Dr. Florian Reuther 

© Barbara FrommannFlorian Reuther, 1975 in Daun/Eifel geboren, ist seit Oktober 2016 ehrenamtliches Mitglied des Vorstands der Deutschen AIDS-Stiftung. 

Er studierte in Bonn und Köln Rechtswissenschaften, war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. 1999 legte er das erste juristische Staatsexamen beim OLG Köln ab. Von 1999 bis 2004 war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für öffentliches Recht von Professor Isensee an der Universität Bonn tätig. Von Mai bis Juli 2001 folgte ein Aufenthalt an der Universität Kyoto. Von 2002 bis 2004 absolvierte er ein Referendariat im Bezirk des OLG Köln. 2004 legte er das zweite juristisches Staatsexamen beim Landesjustizprüfungsamt NRW ab. Von Ende 2004 bis Februar 2008 arbeitete er als Rechtsanwalt bei Dolde und Partner in Stuttgart, seit April 2007 als Partner. 2005 promovierte er zum Thema „Die Vergütung des Vertragsarztes und die Stabilität des Beitragssatzes – Grundrechte als Vorgaben der Budgetierung“ an der Universität Bonn. 

Seit Februar 2008 ist er beim Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. in Köln beschäftigt. Im März 2019 übernahm er das Amt des Verbandsdirektors des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V.