Artists about AIDS

Das Projekt "Artists About AIDS" entstand im November 1993 bei der Aufzeichnung der ZDF Pop Show unter dem Motto „Gib AIDS keine Chance“.

Die Show war der erste große öffentliche Auftritt von Red Ribbon Deutschland ». Die Initiative stellte dort die Rote Schleife in Deutschland vor und sprach alle auftretenden Künstler an, auf der Bühne die Rote Schleife zu tragen. Gleichzeitig wurde die Idee entwickelt, die Stars wie Phil Collins, Take That, Paul Young, Bonnie Tyler, Melissa Etheridge, Die Toten Hosen nach ihren Gedanken zum Thema HIV/AIDS zu befragen. Spontan entstand die Idee, handgeschriebene Kommentare von all diesen Stars zum Thema HIV/AIDS in einem Buch zu sammeln.

In mehr als 20 Jahren sammelte Stephan Heimbecher von Red Ribbon Deutschland über 250 Statements von Stars; er sprach Künstler direkt an oder telefonierte mit Plattenfirmen und Managements. Der erste Kommentar 1993 stammte von Sänger Haddaway, der letzte 2015 von Christina Stürmer. Die Künstler-Kommentare sind so verschieden und vielseitig wie ihre Musikstile. Einige Statements sind sehr persönlich. Neben Musikern haben sich auch Schauspieler am Projekt beteiligt. 1998 gab es die Sonderaktion „Lindenstrasse About AIDS“, von 2012 bis 2014 ein Sonderprojekt im Rahmen der „Harald Schmidt Show“ auf Sky.

Nach Beendigung der Aktivitäten von Red Ribbon Deutschland im Dezember 2016 wurden die bisher unverkauften handschriftlichen Original-Statements zwischen der Deutschen AIDS-Stiftung und der Elton John AIDS Foundation aufgeteilt. Bei Interesse am Erwerb eines der Künstler-Statements wenden Sie sich bitte direkt an uns » oder die Elton John AIDS-Foundation.