Medienpreis HIV/Aids 2017/2018

Ein Preis der Deutschen AIDS-Stiftung


AUSSCHREIBUNG

Was bedeutet die Infektionskrankheit HIV/Aids heute für betroffene Menschen? Und ist HIV/Aids überhaupt noch ein Thema? Die Deutsche AIDS-Stiftung sagt: Ja. HIV ist und sollte noch ein Thema sein. Es bleibt aktuell und erfährt gleichzeitig eine große Wandlung. Themen der Zukunft sind zum Beispiel HIV im Alter/Pflege, sich wandelnde Begleiterkrankungen, zu späte Testung und deren Folgen.

Für ihren aktuellen Medienpreis nimmt die Deutsche AIDS-Stiftung Veröffentlichungen zu den Themen HIV und Aids an. Die Beiträge müssen in den Jahren 2017 und 2018 erstmals in deutscher Sprache veröffentlicht worden sein. Zugelassen sind Veröffentlichungen aus den Bereichen Print, Hörfunk, TV, Internet und künstlerische Beiträge.

Eine unabhängige Jury aus Medienexperten bestimmt die Preisträgerinnen und Preisträger.

Der Medienpreis HIV/Aids, der in einem Zwei-Jahres-Rhythmus ausgeschrieben wird, ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert. 


Förderer: 

LOGO_Gilead.jpg#asset:1606:artikelbildGrossLOGO_VFA.jpg#asset:1605:artikelbildGross



Einsendeschluss: 31. Januar 2019


Zusendung:

  • formlos und in 3-facher Ausfertigung
  • Postalisch bei Textbeiträgen und längeren Dokumentationen;
    Elektronisch bei bilddominierten Kurz-Beiträge und Hörfunk-Beiträgen
    (medienpreis@aids-stiftung.de)

An:
Deutsche AIDS-Stiftung
Medienpreis HIV/Aids
Münsterstraße 18
53111 Bonn

Andrea Babar

Ansprechpartner/in

Andrea Babar

Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising

 

Telefon: 0228 - 6 04 69 37

E-Mail senden »