76.000 Euro Erlös für Menschen mit HIV/AIDS in Not bei "Artists against Aids" 2017 

Der Erlös von 76.000 Euro aus der 7. Auktion „Artists against Aids“ am 6. Juni 2017 zugunsten der Deutschen AIDS-Stiftung ist ein Segen für Menschen wie Hildegard T.* Die 62 Jahre alte HIV-positive Frau aus der Region hatte sich in ihrer Ehe mit HIV infiziert. Aufgrund ihrer langjährigen HIV-Infektion leidet Hildegard inzwischen unter nervenbedingten Bewegungseinschränkungen in den Füßen und den Händen. Damit ihr nicht mehr so viel Geschirr beim Spülen aus den Händen fällt, hat die Deutsche AIDS-Stiftung ihr 300 Euro für eine Spülmaschine zur Verfügung gestellt. Die Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. med. Elisabeth Pott und Prof. Henrik Hanstein vom Kölner Kunsthaus Lempertz, der Auktionator der Versteigerung, freuen sich, mit den Erlösen noch mehr HIV-positiven Menschen wie Hildegard T. helfen zu können.

© D. Ertl: Auktion am 6. Juni 2017 in der Bundeskunsthalle

Zur Auktion standen 41 Arbeiten von Künstlern wie Alexandra Bircken, Simon Denny, Thea Djordjadze, Elmgreen & Dragset, Victor Man, Marcel Odenbach, Manfred Pernice, Rirkrit Tiravanija und Rosemarie Trockel. Yilmaz Dziewior, Direktor des Kölner Museum Ludwig, bat Künstlerinnen und Künstler, sich an der Benefizauktion zu beteiligen und stellte die Ausstellung zusammen, die bis zum Auktionstag knapp zwei Wochen im Zentralkabinett der Bundeskunsthalle zu sehen war. Schirmherrin von „Artists against Aids“ ist Hannelore Elsner.

„Um unsere Hilfe für Menschen mit HIV/AIDS in Notsituationen leisten zu können, sind wir auf Benefizprojekte wie „Artists against Aids“ angewiesen. Und dabei benötigen wir Unterstützung. Deshalb sagen wir an dieser Stelle unseren Partnern sehr herzlich Danke. Ganz besonders unserem diesjährigen Kurator Dr. Yilmaz Dziewior, Rein Wolfs, Dr. Bernhard Spies und der Bundeskunsthalle, Prof. Henrik Hanstein und dem Kunsthaus Lempertz, allen Künstlerinnen und Künstlern, die sich für „Artists against Aids“ engagieren und allen, die an der Umsetzung beteiligt sind.“, sagen Prof. Dr. med. Elisabeth Pott, Vorstandsvorsitzende, und Dr. Ulrich Heide, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen AIDS-Stiftung. „Die Unterstützung unserer Stiftung durch Künstlerinnen und Künstler, Galeristinnen und Galeristen, Kuratorinnen und Kuratoren, Museen, Messen, Kunst- und Auktionshäuser ist beispiellos und ein gesellschaftliches Engagement mit Vorzeigecharakter.“

© D. Ertl: Dr. Bernhard Spies, Prof. Henrik Hanstein, Prof. Dr. med. Elisabeth Pott, Dr. Yilmaz Dziewior, Dr. Ulrich Heide, Dr. Florian Reuther, Rein Wolfs (v.l.n.r.)

Die 76.000 Euro ermöglichen der Deutschen AIDS-Stiftung, dringend notwendige Hilfen für Menschen mit HIV/AIDS in Not zu leisten: durch die finanzielle Unterstützung von Einzelpersonen und Projekten für Menschen mit HIV/AIDS in Deutschland und dem südlichen Afrika.

„Artists against Aids“ findet seit 2011 in der Bundeskunsthalle in Bonn statt. Jedes Jahr engagiert sich ein anderer Kurator ehrenamtlich. Hannelore Elsner und Prof. Henrik Hanstein sind Mitglieder des Kuratoriums der Deutschen AIDS-Stiftung und unterstützen die Organisation bereits seit Jahrzehnten.

*: Name zum Schutz der Person geändert.

Lesen Sie mehr

Artists against Aids 2017 

© D. Ertl: Dr. Yilmaz Dziewior bei der AusstellungseröffnungAm 6. Juni findet in der Bundeskunsthalle in Bonn die Auktion „Artists against Aids“ bereits zum siebten Mal statt. Vom 25. Mai bis 6. Juni können alle zur Versteigerung stehenden Kunstwerke in einer Sonderausstellung besichtigt werden. In diesem Jahr ist der Direktor des Museum Ludwig in Köln, Dr. Yilmaz Dziewior, der Kurator von „Artists against Aids“. Er sprach Künstlerinnen und Künstler an, sich für die gute Sache zu engagieren und stellte die Ausstellung zusammen. 

Es beteiligen sich unter anderem Künstlerinnen und Künstler wie Pawel Althamer, Alexandra Bircken, Simon Denny, Thea Djordjadze, Elmgreen & Dragset, Christian Jankowski, Victor Man, Marcel Odenbach, Manfred Pernice, Rirkrit Tiravanija und Rosemarie Trockel.

Der Online-Katalog mit allen zur Auktion stehenden Arbeiten ist abrufbar unter www.artists-against-aids.de

Artists against Aids auf einen Blick: 

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
Ausstellung und Auktion im Zentralkabinett
25. Mai – 6. Juni: Ausstellung (Öffnungszeiten unter www.bundeskunsthalle.de, Eintritt frei)
6. Juni, 19 Uhr: Auktion 

Dr. Yilmaz Dziewior, ehrenamtlicher Kurator 
Prof. Henrik Hanstein, ehrenamtlicher Auktionator 
Hannelore Elsner, ehrenamtliche Schirmherrin

© D. Ertl: Artists against Aids - Ausstellung bis 6. Juni in der Bundeskunsthalle in Bonn