7. Operngala Bonn am 28. April 2018 


Die 7. Operngala Bonn für die Deutsche AIDS-Stiftung findet am 28. April 2018 im Bonner Opernhaus statt. Die Veranstaltung knüpft an die Erfolge der vergangenen Galas an und verspricht der Veranstaltungshöhepunkt der Bundesstadt zu werden. Die Veranstalter Deutsche AIDS-Stiftung und Theater Bonn sowie die Initiatoren Arndt und Helmut Andreas Hartwig freuen sich erneut auf die Partnerschaft mit dem Beethovenfest Bonn, dem Beethoven Orchester Bonn und der Deutschen Welle. Internationale Opern-Stars von den großen Bühnen dieser Welt begeistern mit bekannten Melodien, begleitet vom Beethoven Orchester Bonn und dem Opernchor des Theater Bonn unter Leitung von Generalmusikdirektor Dirk Kaftan. Zugesagt haben Elena Bezgodkova, Anna Bonitatibus, Heather Engebretson, Aude Extremo, Kartal Karagedik, Ivan Magri, Andrea Mastroni, Kristina Mkhitaryan, Alessandro Scotto Di Luzio und der Solo-Trompeter Tamás Pálfalvi (Stand: 21. März 2018).  

Moderator und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar führt durch die Benefiz-Veranstaltung. Das deutsche Fernsehpublikum kennt ihn besonders durch die Sendungen „Quarks & Co.“ und „Die große Show der Naturwunder“. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, MdB, übernimmt die Schirmherrschaft. Jens Spahn ist bereits seit 2014 Mitglied im Kuratorium der Deutschen AIDS-Stiftung.

Die künstlerische Leitung liegt bei Dr. Alard von Rohr

© S.Zimer: Freuen sich auf die 7. Operngala Bonn: vorne (vlnr): Ranga Yogeshwar, Dr. Ulrich Heide, Dr. Bernhard Helmich, GMD Dirk Kaftan, Oberbürgermeister Ashok Sridharan; hinten (vlnr): Arndt Hartwig, Helmut Andreas Hartwig, Volker Schramm

So werden die Erlöse der Operngala verwendet

Mit dem Besuch der Operngala Bonn wird die Arbeit der Deutschen AIDS-Stiftung mit Sitz in Bonn unterstützt:
- Die Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung über HIV/AIDS
- Die Schaffung einer Plattform deutscher HIV-Impfstoffforschung über das Universitätsklinikum Essen
- Die Verhinderung der Mutter-Kind-Übertragung von HIV im DREAM-Programm in  Mosambik
- Ein HIV-Präventionsprojekt auf Vorschlag von Uschi und Ranga Yogeshwar im Großraum Bonn
- Die konkrete Hilfe für Menschen mit HIV/AIDS in der Region
- Ein geplantes Informationsprojekt zu HIV und zu den Zugängen ins Gesundheitssystem für Geflüchtete in Bonn

Ohne das Kuratorium, die Sponsoren und Förderer wäre die Veranstaltung nicht möglich.

Kuratorium: Kuratoriumsvorsitzender Rüdiger Linnebank (Sparkasse KölnBonn, zum 1.4.2018) – Susanne und Frank Asbeck – Anne Becker-Seifner und Hans-Peter Becker – Christian Boehringer (Boehringer Ingelheim) – Michael Buhr und Volker Schlicht (Orthopädische Gemeinschaftspraxis) – Pierre Conrads (Orthopädische Praxis) - Irene Diederichs – Birgit Diekmann und Peter Kolb – Martina Götz (AGFA Healthcare) – Arndt und Helmut Andreas Hartwig – Katrin und Karl-Evian Haub – Eckart von Hirschhausen – Sabine und Andreas Hoeft – Pitt Hoffmann (Immobilienberatung) – Bodo Hombach (Bonner Akademie für Forschung Lehre praktischer Politik) – Stephan Hutmacher – Thomas Kremer (Deutsche Telekom AG) – Volker Leienbach (Verband der Privaten Krankenversicherung) – Markus Leyck-Dieken und Peter Kraushaar - Birgit Limbach (Limbach Secur) - Helga Meyer-Scheben - Meike, Dörte und Werner Näkel (Weingut Meyer-Näkel) – Michelle und Oliver Nikpour - Volker Schramm (Sparkasse KölnBonn) – Ariadne und Stefan Schreiter – Ashok Sridharan (Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn) – Rüdiger von Stengel (Art-Invest Real Estate Management) – Carl M. Völzgen & Co. – Nicola und Thomas Weppelmann (CC-Pharma) – Vera Westermann und Michael Langenberg (MLC Consulting) und weiteren Kuratoren, die nicht namentlich genannt werden möchten.

© T.Beu: Das Beethoven Orchester Bonn hinter einer Projektion von FettFilm bei der Gala 2017

Hauptsponsoren: Sparkasse KölnBonn und Volkswagen Konzern. Weitere Sponsoren und Förderer sind Verband der privaten Krankenversicherung e.V., Deutsche Telekom AG, Deutsche Post DHL und KPMG AG. Medienpartner: Deutsche Welle und General-Anzeiger Bonn.

Karten im Vorverkauf 

Karten in den unteren Preiskategorien 135 / 105 / 85 / 59 Euro (zzgl. VVK-Gebühren) sind für die 7. Operngala Bonn am 28. April 2018 bereits ausverkauft. Die Theater- und Konzertkasse (0228-77 80 08) führt eine Warteliste

Premium-Tickets für 350 Euro beinhalten neben sehr guten Plätzen ein Gala-Essen mit den Künstlern nach der Aufführung auf der Bühne. Die Deutsche AIDS-Stiftung führt für diese Tickets eine Warteliste (0228-60 46 90, operngalabonn@aids-stiftung.de).