550 Millionen Euro mehr für den weltweiten Kampf gegen Aids

Die Deutsche AIDS-Stiftung begrüßt Entscheidung beim G7-Gipfel

Bonn, 26. August 2019 – Mit 550 Millionen Euro aus Europa soll der globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Malaria und Tuberkulose aufgestockt werden. Die Deutsche AIDS-Stiftung begrüßt diese Entscheidung, die aktuell auf dem G7-Gipfel in Biarritz getroffen wurde.

„Wir brauchen diese Mittel dringend, um Neuinfektionen zu verhindern und Menschenleben zu retten“, sagt Kristel Degener, Vorstandsvorsitzende der Deutschen AIDS-Stiftung. Die Stiftung engagiert sich als Förder-Partner unter anderem in Projekten in Mosambik, Kenia und Südafrika.

Nach UN-Angaben starben 2017 rund 940 000 Menschen an den Folgen von Aids. 

Andrea Babar

Ansprechpartner/in

Andrea Babar

Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising

 

Telefon: 0228 - 6 04 69 37

E-Mail senden »
Dr. Volker Mertens

Ansprechpartner/in

Dr. Volker Mertens

Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising

 

Telefon: 0228 - 6 04 69 31

E-Mail senden »